Das neue SHE works!-Magazin ist erschienen: Finanzen im Griff? Frauen und Geld

Laut einer Studie von TNS Emnid soll es 58,8 % der Frauen egal sein, wieviel Gehalt ihr Partner hat. Hauptsache das Gefühl stimmt. Ganz knappe 20 %Prozent der Frauen wünschen, dass ihr Partner ähnlich viel verdient wie sie. Und etwa ebenso viele hängen noch dem klassischen Rollenbild an, nachdem der Mann deutlich mehr Geld nach Hause bringen sollte. Im Westen sind die Frauen im Übrigen tatsächlich diesbezüglich traditioneller geprägt als im Osten.

Jetzt könnte man aufseufzen und denken: Gott sei dank sind die Frauen nicht so berechnend. Auf der anderen Seite: Hallo! Liebe Frauen, seid nicht so blauäugig. Natürlich ist das Geld des Partners nicht wichtig, aber das eigene! Und darauf achten viele Frauen viel zu wenig. Vor allem auf Bereiche wie die eigene Altersvorsorge. Da muss noch einiges passieren.

Das betont auch Helma Sick, bekannt aus der BRIGITTE. Sie hat sich das Thema Altersarmut bei Frauen auf die Fahnen geschrieben und will aufrütteln und sensibilisieren.

Auch Claudia Müller vom Female Finance Forum und Natascha Wegelin, besser bekannt als Bloggerin Madame Moneypenny, machen ganz klar, dass Frauen viel mehr fragen sollten, vor allem hinterfragen: Wie sieht es aus mit dem eigenen Vermögen, wie mit der Altersversorgung? Haben Sie Ihre Finanzen im Griff?

Wie Sie unschwer erkennen können, dreht sich gleich zu Beginn des neuen Jahres alles um das liebe Geld. Um die richtige Altersvorsorge, um Vermögensaufbau und um die innere Einstellung was die eigene Abhängigkeit angeht.

Um so ein Heft überhaupt inhaltlich sinnvoll zu konzipieren, hatten wir tolle Hilfe und Unterstützung von Christine Kiefer von den Fintech-Ladies, die wir in diesem Heft im Übrigen auch vorstellen. Vielen Dank an dieser Stelle für das Vermitteln der vielen wertvollen Kontakte.

Und nun auf ins Vergnügen, Ladies. Lassen Sie uns über Geld reden!

Das gesamte Magazin finden Sie hier: www.she-works.de